Dekoschale aus Designerpapier-Resten

Wir Demonstratoren durften schon einen Blick in den neuen Herbst-/Winterkatalog werfen, der ab dem 04. September 2019 gültig sein wird. Ich kann Euch jetzt schon verraten, dass es so viele tolle Produkte und Designerpapiere geben wird. Deshalb habe ich mal die Gelegenheit genutzt und meine Designerpapiere durchgeguckt. Da waren tatsächlich noch einige „ältere“ dabei, die ich noch verbasteln wollte, bevor dann die „Neuen“ bei mir in mein Regal einziehen.

Vor einiger Zeit habe ich mal eine Schale aus alten Zeitungen gesehen. Die Idee fand ich echt klasse und habe das mit dem Designerpapier ausprobiert. Und so sieht das Ergebnis aus.

Die Schale könnt Ihr natürlich in allen möglichen Größen und Formen machen. Bestimmt werde ich auch nochmal eine Weitere ausprobieren.

Ich habe mir das Designerpapier in Streifen von 4 cm geschnitten und jeweils von beiden Seiten bei 1 cm gefalzt. Wie viele Ihr davon benötigt, hängt von der Größe der Schale ab, aber Ihr könnt im Nachhinein immer wieder neue Streifen dazu schneiden wenn Euch welche fehlen. Das ist kein Problem.

Jetzt müssen die Streifen zu einer langen Rolle zusammengeklebt werden. Ich habe die beiden Seiten des ersten Streifens nach innen geklappt und angeklebt. Den zweiten Streifen habe ich leicht versetzt unter den Ersten gelegt und die beiden Seiten wieder angeklebt. Das habe ich dann mit mehren Streifen gemacht und zu einer Rolle aufgerollt. Auch hier bleibt es Euch überlassen, wie lang Eure Rolle ist. Mir persönlich war es irgendwann zu unhandlich, weshalb ich einfach mehre Rollen gemacht habe. Das funktioniert genauso gut.

Durch das Einklappen der beiden Seiten von den Streifen ist die Schale später super stabil und es sieht einfach viel schöner aus wenn man keine Schnittkanten mehr sieht.

Und nun kommt das Formen der Schale. Für den Boden wird die Rolle spiralförmig (so wie Ihr sie aufgerollt habt) zusammengeklebt bis Ihr eine ausreichende Größe habt, die Euch gefällt. Mein Boden hat einen Durchmesser von ca. 4,5 cm.

Dann könnt Ihr schon langsam mit einem kleinen Abstand nach oben hin kleben. Auch das verleiht der Schale noch zusätzlich Stabilität. Und wenn Eure Rolle zu Ende ist, legt Ihr einfach die Nächste direkt an und könnt weiter rollen, bis Ihr die gewünschte Höhe der Schale habt. Bei mir sind es in der Höhe ca. 8,5 cm.

Eure Schale ist fertig! Für die Dekoration habe ich das schöne Jeansband verwendet und mir Schmetterlinge aus dem Stempelset „Schmetterlingsglück“ in Rauchblau ausgestanzt. Mit dem Glitzerstift „Wink of Stella“ haben diese noch dezent funkelnde Akzente bekommen. Ein paar Zweige in Olivgrün und das reicht auch schon. Schließlich ist die Schale aus Designerpapier an sich schon eine Dekoration.

Ich finde die Dekoschalen total super. So könnt Ihr Eure Designerpapier-Reste aufbrauchen und habt gleich ein tolles Geschenk oder einen Behälter für den Schreibtisch. Ich habe schon unzählige Ideen, wofür ich die verwenden möchte. Ihr bestimmt auch.

Hier habe ich Dir die verwendeten Produkte, Artikelnummern und die Position im aktuellen Stampin´ Up! Jahreskatalog (JK) zusammengestellt. 

  • Designerpapier-Reste
  • Stempelset Schmetterlingsglück (149098) JK S. 46
  • Farbkarton Flüsterweiß (106549) JK S. 163
  • Farbkarton Olivgrün (106576) JK S. 163
  • Klassisches Stempelkissen Rauchblau (150085) JK S. 164
  • Jeansband (149590) JK S. 174
  • Wink of Stella Glitzer-Pinselstift (141897) JK S. 180
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (110755) JK S. 183
  • Handstanze Schmetterlingsduett (148523) JK S. 188
  • Papierfalter (102300) JK S. 189
  • Stanzformen Wildrosentraum (149547) JK S. 197

Wenn Du noch Fragen zu der Anleitung oder den Produkten von Stampin´ Up! hast, dann kannst Du mir sehr gerne schreiben.

Liebe Grüße Agnes

Schreibe einen Kommentar